*

Was macht dunkle Schokolade so gesund?

0

Was macht dunkle Schokolade so gesund? Von Anne Simons

Am heutigen 26.11.14 findet sich auf der Seite „Wissen“ in der WELT: „Zum Frühstück, zu Mittag, zu Abend“ ein erfreulicher Bericht von Lajos Schöne über den gesundheitlichen Wert von dunkler Schokolade:

Neueren Studien zufolge machen die „Flavonoide“ bzw. „Antioxidanzien“ in Kakao stressresistent und helfen, bei Prüfungen oder Vorstellungsgesprächen besser abzuschneiden. Sie reduzieren Stresshormone (Cortisol und Adrenalin), schonen das Herz, erweitern die Blutgefäße und helfen bei der „Schaufensterkrankheit“ PAVK, einer schmerzhaften Durchblutungsstörung der Beinarterien.

Aus den Daten von 114.009 Patienten wurde geschlossen, dass Esser von echter Schokolade mit einem Kakaogehalt von über 85% ein um 37 % niedrigeres Risiko für Herzinfarkt, ein um 29 % verringertes Schlaganfallrisiko und ein um 31 % reduziertes Risiko hatten, an Diabetes zu erkranken.

Nennen wir doch das Kind beim Namen: Kakaobohnen haben den unglaublich hohen OPC-Gehalt von 5689,05 mg pro 100 g essbarer Teile (im Vergleich dazu: roter Tafelwein: 45,63 mg / 100 ml). Handelt es sich bei den „Flavonoiden“ und „Antioxidanzien“ etwa um OPC? Na, um was denn sonst!

Kommentar schreiben  Schokolade, kakao, OPC, Flavanoide, Antioxidanzien, Lajos Schöne, WELT

Google+Sofortkontakt:

Tel.: +49 (0)3322 28679-57
E-Mail: ed.aidemayam@eciffo

© Copyright 2012 by MayaMedia-Verlag GmbH | Webmaster: Marwig Bach • Internetagentur Bach-Berlin
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail